Abschwitzdecke

Abschwitzdecken – lassen Sie Ihr Pferd „abkühlen“

Während es sowohl für Hobby- als auch für Profisportler zum Standard geworden ist, sich nach einem ausgiebigen Training herunter zu kühlen und die Muskeln wieder an „normale Bedingungen“ zu gewöhnen, wird genau diese Phase nach dem Training bei Pferden leider viel zu oft vernachlässigt. Der Schweiß auf der Haut bzw. auf dem Fell eines Pferdes sollte jedoch im Idealfall ebenso schnell entfernt werden, um dafür zu sorgen, dass sich das Tier auch nach einem Ausritt wohl fühlt. Abschwitzdecken gehören daher bereits für viele Reiter zum Standard. Sie helfen dabei, dass der Schweiß deutlich schneller als an der frischen Luft trocknen kann.

Besonders im Winter sinnvoll

Keine Frage: selbstverständlich trocknet Fell auch ohne eine Abschwitzdecke. Dennoch kann dieser Vorgang, gerade in den Herbst- und Wintermonaten, teilweise sehr lang dauern. Eine hochwertige Decke hingegen nimmt den Schweiß von der Haut bzw. dem Fell auf und leitet die Flüssigkeit nach außen. Für einen noch höheren Nutzerkomfort ist es hier auch extrem wichtig, darauf zu achten, dass die Decke im Anschluss auch selbst schnell trocknet. Besonders gut eignen sich in diesem Zusammenhang die Abschwitzdecken mit Keramikstoff. Diese haben den positiven Nebeneffekt, dass sie die Rückenmuskulatur der Tiere schonen und die Körperwärme der Pferde reflektieren.

Schnell zur perfekten Abschwitzdecke – worauf sollten Sie achten?

In der heutigen Zeit haben sich viele Hersteller auf die Produktion von Abschwitzdecken fokussiert. Die letztendliche Auswahl fällt daher nicht immer leicht. Achten Sie beim Kauf daher am besten unter anderem auf:

  • einen sicheren Sitz, der am besten durch stabile Brustschnallen und Klettverschlüsse unterstützt wird
  • mindestens zwei Stofflagen, so dass eine ideale Abschwitzfunktion gewährleistet werden kann
  • eine hohe Atmungsaktivität, die vor allem durch ein punktgenaues Anliegen der Decke gewährleistet werden kann.

Wichtig ist es zudem, sich am besten immer für ein Modell zu entscheiden, dass sowohl beim Abschwitzen hilft, als auch die Muskulatur gleichzeitig wärmt. Diese lockert sich mit Hilfe der hochwertigen Decken vergleichsweise schnell und unterstützt Ihr Tier nachhaltig bei der Regeneration.